Kontakt

Rufen Sie uns einfach an:

 

+49 6128 609156 o. 57

 

oder senden Sie uns eine E-Mail:

 

guentherkiefer@kiefergroup.de

Die - KG Recht - publiziert

 

 HIER regelmäßig Beiträge zum Thema:

 

Sie lesen heute:`Lagebericht zu Afghanistan`

 

Quelle/ LINK https://www.proasyl.de/news/lagebericht-zu-afghanistan-verharmlosend-und-veraltet/

 

 

Herat im Westen Afghanistans wurde von deutschen Behörden lange als »inländische Fluchtalternative« benannt. Das Bild zeigt die Zerstörung nach einem Autobombenanschlag mit mehreren Toten im März 2021. Foto: picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Hamed Sarfarazi

 

Der neue Lagebericht des Auswärtigen Amtes zur asyl- und abschiebungsrelevanten Lage in Afghanistan ist bereits jetzt veraltet und bagatellisiert die drastische Verschlechterung der Sicherheitslage seit dem Abzug der NATO-Truppen und dem Vormarsch der Taliban sowie die Situation Abgeschobener.

 

Mitte Juli 2021 hat das Auswärtige Amt einen »Bericht über die asyl- und abschiebungsrelevante Lage in der Islamischen Republik Afghanistan« herausgegeben, wie der offizielle Titel des Lageberichts lautet, den der Afghanistan-Spezialist Thomas Ruttig bereits am 23.07.2021 ausführlich in der taz besprach.

 

Doch wer meint, in dem Lagebericht würden etwa die enormen Gebietsgewinne der Taliban seit dem Abzug der NATO-Truppen geschildert und die damit einhergehenden heftigen Kämpfe, wird enttäuscht. Denn der Lagebericht ist zwar am 15. Juli 2021 herausgegeben worden – unter der Überschrift findet sich indessen die Angabe, dass Stand des Berichts Mai 2021 ist.

 

weiter unter o.g. LINK