Kontakt

Rufen Sie uns einfach an:

 

+49 6128 609156 o. 57

 

oder senden Sie uns eine E-Mail:

 

guentherkiefer@kiefergroup.de

Die `KG Recht` publiziert

 

 HIER regelmäßig Beiträge zum Thema:

 

Sie lesen heute:`Happy End?`

 

 

Quelle/ LINK https://www.proasyl.de/news/happy-end-nach-ueber-65-tagen-leid-und-schutzlosigkeit/

 

Kinderschuhe im Schlamm - eine Szene aus dem offenen Lager in Malakasa. Die Bedingungen im benachbarten Haftlager sind nicht besser. Foto: privat

 

Nach über zwei Monaten Rechtlosigkeit und Unsicherheit wurden zwei syrische Jungen im Alter von 12 und 13 Jahren nun endlich kindgerecht untergebracht. Zwei Mal mussten unsere Anwältinnen den Menschenrechtsgerichtshof anrufen. Nach 65 Tagen der Kindes-wohlgefährdung fällt es aber schwer, von einem Happy End zu sprechen.

 

Dieses Verfahren ist beispielhaft für den mühsamen Kampf um den Zugang zu Recht, den Schutzsuchende und Unterstützer*innen derzeit in Griechenland kämpfen müssen – vulnerable Gruppen wie unbegleitete Kinder und Jugendliche eingeschlossen. Gleich zwei Mal mussten die Anwält*innen unseres Teams vor Ort den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) anrufen, bis die griechischen Behörden Gafur* und Fayek* endlich kindgerecht unterbrachten.

 

Wir hatten bereits über die beiden Jungen berichtet: Sie kamen Anfang März 2020 auf Lesbos an. Am 2. März hat  die griechische Regierung beschlossen, Asylverfahren für einen Monat auszuset-zen und eine sofortige Abschiebung aller neu eingereisten Schutzsuchenden zu veranlassen.

 

weiter unter o.g. LINK