Kontakt

Rufen Sie uns einfach an:

 

+49 6128 609156 o. 57

 

oder senden Sie uns eine E-Mail:

 

guentherkiefer@kiefergroup.de

Die - KG Philosophie - publiziert 

 

regelmäßig Beiträge: Sie lesen heute:  `GK als Menschenrechtler`

 

Quelle/LINK: wenn ich an Deutschland denke - oder - das andere Leben des Günther Kiefer

 

 

LINK-Empfehlungen:  https://www.nachdenkseiten.de/  https://www.bertels

 

mannstiftung.de/  https://zenith.me/de  https://www.leopoldina.org/

  

https://www.lobbycontrol.de/ https://www.generationenstiftung.com

 

https://www.boell.de/de/  https://www.52wege.de/  https://www

 

.perlentaucher.de/   https://www.pen-deutschland.de/de/ 

 

https://www.uni-jena.de/forschung     https://clubofrome.de/

 

`Dazwischen` findet die Fa. von Monika Kiefer statt und deren Weiterentwicklung. Wir bringen `Piloten` - KG Medien, KG Sport, KG Musik, KG-Care, KG-Immobilien, KG-Personal, etc. – in den Markt und versuchen diese (weiter) zu entwickeln.

 

`Dazwischen` kümmern wir uns um arme Mit-Menschen (KG Trust in People/ Menschen Helfen Menschen) und vertreten diese vor Ämtern und Behörden (Gerichten). Und wir sind als Journalisten unterwegs, schreiben Bücher, Essays, Kolumnen, Presseartikel und beziehen/ nehmen zu aktuellen Themen Stellung.

 

Bei schönem Wetter präsentiert Günther Kiefer sein einzigartiges Programm vor dem `Cafe Maldaner` in Wiesbaden und begeistert Zuseher/ Zuhörer, mit seiner einzigartigen Stimme. Weitere Aktivitäten und Reisen sind hier nicht hinterlegt.

 

 

2012 haben wir einen Lauftreff gegründet, Mit-Menschen trainiert und beraten und im gleichen Jahr wieder eingestellt, da unsere Ziele nicht zu erreichen waren.

 

An einem wunderschönen Frühsommertag haben wir die Sportler/ Läufer, die wir durch unsere eigenen Sportaktivitäten kennen gelernt hatten, darüber informiert, dass wir Sport-Anfänger und Sport-Fortgeschrittene – ab sofort – trainieren und dass wir – um erst mal einen halbwegs verlässlichen Status quo zu haben – mit einem `Lauftreff` beginnen wollen.

 

Es kamen zwei stark Übergewichtige, eine Mutter mit Kind(erwagen), zwei Hobbyläuferinnen, ein ehrgeiziger `Jung-Manager` und zwei Freizeit-Sportler, die schon Jahre Kraft-Sport betrieben und auch liefen und mal einen Marathon laufen wollten.

 

Diese `wilde Horde` wollten wir nun ein- und zuordnen. Wir gaben den Teilnehmern bekannt, dass wir zunächst mal - dienstags und donnerstags, jeweils um 17.00 Uhr - für eine Stunde trainieren würden.

 

Es wurde Dienstag, 17.00 Uhr und alle waren da. Die Übergewichtigen, die Hobbyläufer, die Kraftsportler, der Jungmanager und die übergewichtige Mama, mit Kind(erwagen). Wir stellten uns kurz vor, baten die Teilnehmer gleiches zu tun, stellten einfache Fragen und sagten – dann lasst uns mal langsam loslaufen – wir können ja auch unterwegs weiterreden.

 

Wir teilten die Teilenehmer in zwei Gruppen auf – in Anfänger und Fortgeschrittene – und liefen los. Nun galt es die unterschiedlichen Temperamente und Wissenslücken in den Griff zu bekommen.

 

Wir erzählten den Teilnehmern erst einmal, warum jeder Lauf langsam zu beginnen ist und warum Dehnungs-Gymnastik – vor und/oder nach dem Laufen – wichtig ist. Die meisten hörten davon zum ersten Mal. Sie meinten, sie würden einfach loslaufen und auch keine Gymnastik machen, da sie dafür auch keine Zeit hätten (Haus-/Gartenarbeit, Kinder).

 

Wir redeten über die richtige Atmung, den richtigen Puls und warum vor allem Anfänger mit Pulsuhr laufen sollten, die richtige Laufbekleidung und die richtigen Laufschuhe. Und wir informierten darüber, worüber wir die nächsten Male referieren würden und was unsere Teilnehmer – per Mail-Anlage – erhalten würden und lesen sollten. ... weiter im Buch ............